Home Nachrichten Konzerte/Gottesdienste Aufführung der Missa "S. Scholasticae Virginis Abbatissae" am Ostermontag, den 1. April 2013 in Valley Dienstag, 19. September 2017

Aufführung der Missa "S. Scholasticae Virginis Abbatissae" am Ostermontag, den 1. April 2013 in Valley PDF Drucken E-Mail
 
Kultur- und Orgelzentrum altes Schloss ValleyDie 1963 durch Dr. Sixtus Lampl wiederentdeckte und neu aufgeführte Kantaten-Messe "Missa II S. Scholasticae Virginis Abbatissae" ( Opus III/2) wird am Ostermontag, den 1. April 2013 um 15:00 Uhr in der Zollingerhalle in Valley samt Rathgebers Osteroffertorium "Haec dies, quam fecit Dominus" vom Kirchenchor Oberdarching-Laindern mit seinen Solisten und dem Schloßorchester Valley zur 50jährigen Wiederkehr der Erstaufführung neu zum Klingen gebracht.

Zwischen den einzelnen Hauptstücken wird der bekannte Heidelberger Organist Peter Sigmann auf den Orgeln ebenso prachtvoll improvisieren. Kaffeepause im geheizten Zelt bei der Zollingerhalle. Karten zu 10 € bitte beim Veranstalter vorbestellen.

Im Jahr 1725 veröffentlichte Johann Valentin Rathgeber im protestantischen Verlagshaus Johann Jacob Lotter in Augsburg (ca. 1719-1845) sein drittes Opus "Novena Principalis Constantiniana". Diese Sammlung von acht Messen des Typs der Missa solemnis und einem Requiem widmete Rathgeber dem Fürstabt von Fulda, Constantin von Buttlar (1679-1726). Hierfür erhielt er 52 Gulden und 24 Kreuzer. Die Messen sind dem Ordensgründer und bevorzugt Heiligen des Benediktinerordens sowie den Erzengeln Michael, Gabriel und Raphael zugewiesen. Rathgeber erweiterte die Besetzung gegenüber Opus I um Trompeten, Hörner und teilweise auch Pauken. Außerdem ist die formale Anlage mit Vor-, Zwischen- und Nachspielen sowie Textwiederholungen und Solosätzen wesentlich breiter als in seinem ersten Messzyklus. Mit dieser Werksammlung löste Rathgeber sein Versprechen aus Opus I ein, indem er größere und festlichere Werke schreiben wolle, wenn sein Erstlingswerk wohlwollend aufgenommen werden würde. Bereits im Jahr 1726 erfolgte eine Zweitauflage, was belegt, dass Rathgebers kirchenmusikalische Werke dank der volkstümlichen Schlichtheit und den geringen Anforderungen sehr beliebt waren. Anscheinend hatte Rathgeber damit die Bedürfnisse der Marktes voll getroffen und begründete damit seinen großen Erfolg.

Kontakt zum Veranstalter
Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 08024 4144
Fax: 08024 48135
www.lampl-orgelzentrum.com
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. März 2013 um 09:32 Uhr
 

Grußkarten

Beschreibung:
Ansicht des Pfarrhauses in Oberelsbach, dessen Bau im Jahr 1653 begonnen wurde.

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Betrag: EUR

Zu den Favoriten

 
 
 

Wer ist Online?

Wir haben 191 Gäste online
TOP
TOP