Home Home Samstag, 29. April 2017

Enthüllung einer Skulptur zum Gedenken an P. Valentin Rathgeber durch den RC Obermain im Klosterhof Banz

Rathgeber-Skupltur des RC Obermain im Klosterhof Banz geschaffen von Steinbildhauermeister Joachim MendeDer Rotary Club Obermain hat den 20. Jahrestag der Charter zum Anlass genommen, am 27. März 2010 ein Intercity-Meeting in Kloster Banz zu veranstalten. Dieses Intercity-Meeting stand unter dem Motto "Johann Valentin Rathgeber". Mit der Veranstaltung zeigte der RC Obermain seine tiefe Verbundenheit mit dem Kloster Banz und dem mainfränkischen Komponisten Johann Valentin Rathgeber.

Die Veranstaltung begann mit der feierlichen Enthüllung einer Skulptur im Klosterhof zum Gedenken an Johann Valentin Rathgeber (1682-1750). Die Skulptur wurde vom Steinbildhauermeister Joachim Mende aus Sandstein - in Anlehnung an die Fassaden der Klostergebäude - geschaffen. Sie steht in unmittelbarer Nähe zur Klosterkirche, weist hierbei aber auch über die Terrasse hinaus in das Umland. Hierdurch wird ein Bezug zu Rathgebers Reise durch das katholische Süd- und Osteuropa angedeutet.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Dezember 2010 um 12:44 Uhr
Weiterlesen...
 
Vortrag über Valentin Rathgeber (1682-1750). Leben - Werk - Bedeutung am 20.02.2010 im Kloster Wechterswinkel
  
 Präsident Berthold Gaß beim Vortrag am 20.02.2010 im Kloster Wechterswinkel„Es gibt inner- wie außerhalb Deutschlands keinen Musikchor, der nicht Gott und den Heiligen Lobpreisungen dargeboten hätte mit seinen Kompositionen, die sehr lange das Begräbnis unseres Toten überdauern werden.“

Mit diesen Zeilen aus der Biographie zu Valentin Rathgeber von Georg Ildefons Schatt, ein Benediktinermönch aus dem Konvent von Kloster Banz, der das Kloster noch aus der Zeit vor der Säkularisation kannte, begann der Präsident der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. Berthold Gaß seinen Vortrag am 20.02.2010 über den Barockkomponisten Johann Valentin Rathgeber (1682-1750). Der Vortrag erfolgte im Rahmen der Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber - Leben, Werk, Bedeutung" im Kloster Wechterswinkel. Die Wanderausstellung wird dort noch bis 28.03.2010 samstags und sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr zu sehen sein.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 31. Mai 2010 um 18:33 Uhr
Weiterlesen...
 
Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) - Leben, Werk, Bedeutung" am 29.01.2010 in Wechterswinkel eröffnet
  
Wechterswinkel02bDie Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) - Leben, Werk, Bedeutung" wurde am 29.01.2010 um 19:30 Uhr mit einem festlichen Konzert und mit einer Einführung zur Wanderausstellung im Kloster Wechterswinkel eröffnet. Die Präsentation der Ausstellung erfolgt gemeinsam mit der Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld.

Die Wanderausstellung versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Rathgeber nachzu- spüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat.

Die Wanderausstellung wird im Kloster Wechterswinkel noch bis 28.03.2010 zu sehen sein.

Öffnungszeiten:
Sa., So. und an Feiertagen von 13.00 - 17.00 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 31. Januar 2010 um 13:56 Uhr
Weiterlesen...
 
Führung durch die Wanderausstellung im Bismarck-Museum Bad Kissingen

Bad-KissingenAm Sonntag, den 10.01.2010 fand eine öffentliche Führung der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. durch die Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Leben - Werk - Bedeutung" im Museum Obere Saline (Bismarck-Museum) Bad Kissingen statt. Der Präsident der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V., Berthold Gaß, erläuterte das Leben und Werk Johann Valentin Rathgebers den interessierten Besuchern.

Die Wanderausstellung versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Valentin Rathgeber nachzuspüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat. Rathgeber schuf einen neuen Musikstil mit den Maximen Leichtigkeit (facilitas), Kürze (brevitas) und Lieblichkeit (suavitas). Als süddeutscher Antipode Telemanns ist er ein wichtiges Bindeglied zwischen Barock und Klassik und eine Antwort auf die oft gestellte Frage, wie so kurz nach Bach Mozart möglich wurde.

Die Ausstellung wird noch bis Sonntag, dem 24.01.2010 im Museum Obere Saline (Bismarck-Museum) Bad Kissingen gezeigt.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 14-17 Uhr
Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 11:32 Uhr
 
Regierung von Unterfranken erteilt stiftungsrechtliche Anerkennung für die „Valentin-Rathgeber-Stiftung“

Aushändigung der Anerkennungsurkunde durch Regierungspräsident Dr. Paul BeinhoferRegierungspräsident Dr. Paul Beinhofer hat am Mittwoch, 16. Dezember 2009, um 11.00 Uhr, in seinem Dienstzimmer in der Regierung von Unterfranken die Anerkennungsurkunde für die "Valentin-Rathgeber-Stiftung" ausgehändigt. 

Die Stiftung wurde am 23. November 2009 von der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e. V., Oberelsbach, errichtet. Mit der Übergabe der Urkunde durch den Regierungspräsidenten wird das Stiftungsgeschäft rechtswirksam und die „Valentin-Rathgeber-Stiftung“ rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. 

Die Stiftung will die Erforschung des Lebens und Werkes sowie die Weiterverbreitung des musikalischen Werkes des Oberelsbacher Barockkomponisten Johann Valentin Rathgeber (1682 – 1750) fördern. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch z.B. die finanzielle Unterstützung von Neueditionen, die Förderung von Konzerten, die finanzielle Unterstützung von wissenschaftlichen Arbeiten, die Förderung der Dokumentation über das Leben und Wirken von Valentin Rathgeber in Oberelsbach (z. B. Exponate, Informationsschriften, Rathgeber-Zimmer im Valentin-Rathgeber-Haus) und die Unterstützung des einschlägigen musikalischen und kulturellen Lebens in Mainfranken. 

Die „Valentin-Rathgeber-Stiftung“ ist die 358. Stiftung im Regierungsbezirk Unterfranken.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Januar 2010 um 13:25 Uhr
 
Schulklassen aus Unnerdorf besuchen die Wanderausstellung im Stadtmuseum Bad Staffelstein

Kinderführung am 16.10.2009 für die 4. Schulklassen aus Unnersdorf Valentin Rathgeber, so steht es am Schulhaus in Unnersdorf schwungvoll auf die Fassade geschrieben. Anlass genug für die beiden 4. Schulklassen aus Unnersdorf die gleichnamige Wanderausstellung im Stadtmuseum Bad Staffelstein zu besuchen. Am Eingang wurde man auch gleich in Form einer lebensgroßen Figur mit Mönchskutte begrüßt, denn der Komponist war ja Benediktinermönch in Kloster Banz. Daneben zog sein Geburtshaus in Oberelsbach als maßstabsgetreues Modell die Aufmerksamkeit der Schüler auf sich. „Dieses Haus besitze viele Fenster, denn es war ein Schulhaus gewesen“, so führte Museumsleiterin Adelheid Waschka, die Kinder in die Lebenszeit des Musikers ein, „und schon zu der Erbauungszeit setzte man viel Sorgfalt darauf, den Schülern viel Licht in die Unterrichtsräume einzufangen“. Wegen ihrer großen Anzahl wurden die Unnersdorfer Kinder nun aufgeteilt, die einenKinderführung am 16.10.2009 für die 4. Schulklassen aus Unnersdorf übten mit Museumsmitarbeiterin Annette Krusenbaum nach einer „Body Percussion“-Aufwärmphase die Rathgeber-Lieder „Von der edlen Musik“ und „Alleweil ein wenig lustig“ ein und malten dann im Anschluss das Geburtshaus oder die Valentin-Figur. Die anderen wurden von der Museumsleiterin und ihrer Mitarbeiterin Christine Liebl in die Zeit des Barocks entführt. Neben einer kurzen Übersicht über Leben und Werdegang Rathgebers, bekamen die Schüler mit einem Fragebogen verschiedene Aufgaben gestellt, in denen sie sich auch mit neuester Technik auseinander setzen sollte: wie bedient man z.B. einen Audioguide? Das Besondere bei dieser Wanderausstellung ist es nämlich, dass zu den Texten auch Musikbeispiele eingespielt werden können. Mit Begeisterung waren die Kinder bei der Sache und hinterließen herzliche Dankesworte im Gästebuch. Bei Interesse für eine Kinderführung kann man sich an das Museum (Tel. 09573-331030) wenden. Die Ausstellung ist bis zum 29.11. zu den Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung zu besichtigen.

Zur Bildergallerie.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Januar 2010 um 13:28 Uhr
 
Prof. Dr. Franz Krautwurst am 11.10.2008 für sein Lebenswerk geehrt

Weihbischof Helmut Bauer gratuliert dem JubilarAm 11. Oktober 2008 ehrte im Oberelsbacher Valentin-Rathgeber-Haus die Valentin-Rathgeber-Gesellschaft ihr Ehrenmitglied Prof. Dr. Franz Krautwurst anlässlich seines 85. Geburtstages für sein Lebenswerk. Krautwurst gilt weithin als ausgewiesener Kenner der regionalen Musikgeschichtsforschung und hat sich in zahlreichen Beiträgen um das Leben und Werk Valentin Rathgebers verdient gemacht. Von ihm stammen zahlreiche wegweisende Artikel, die die Erforschung der Lebensgeschichte Rathgebers nachhaltig bereichert haben. Bis in die jüngste Vergangenheit äußert er sich auf sehr profunde Weise zum Thema Valentin Rathgeber, wie seine jüngst erschienene Miszelle „Valentin Rathgeber in St. Gallen (1731)" belegt. Die Rathgeber-Forschung verdankt dem unermüdlichen Eifer des Jubilars immer wieder neue interessante Impulse. Man darf gespannt sein, welche Quellen er noch erschließen wird. 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2008 um 20:46 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 12

Nächste Veranstaltung


zu dieser Zeit gibt es keine Veranstaltung.

CD-Vorschläge

Ihr Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Aktuelle Umfrage

Wie finden Sie unsere neue Internetseite?
 

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Betrag: EUR

Zu den Favoriten

 
 
 

Wer ist Online?

Wir haben 134 Gäste online
TOP
TOP