Home Sonntag, 24. September 2017

"Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen" - Barockvesper zu Ehren des Hl. Benedikt in der Stiftskirche Banz

Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen - Die Musikerinnen und Musiker der Barockvesper zu Ehren des Hl. Benedikt in der Stiftskirche Banz Am 11. Juli feierte die katholische Kirche das Fest des Hl. Benedikt von Nursia (um 480-547), dem Verfasser der sog. „Regula Benedicti“, auf das sich das benediktinische Mönchtum gründet. Seit 1964 gilt er als einer der Patrone Europas. Ab dem 11. Jahrhundert wurde der Gedenktag des heiligen Benedikt an seinem Todestag, dem 21. März begangen. Mit der Erhebung des Festes des heiligen Benedikt in den liturgischen Kalender der Gesamtkirche wurde 1970 der Gedenktag jedoch auf den 11. Juli verlegt.

Auch Rathgebers Professkloster Banz gehörte bis zur Säkularisation 1803 dem Benediktinerorden an. Die Internationale Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. nahm den Gedenktag des Hl. Benedikt daher zum Anlass, in der Stiftskirche Banz eine Barockvesper mit Werken des Oberelsbacher Barockkomponisten zu gestalten. Der Vesper stand als Offiziant P. Dr. Placidus Berger, langjähriger Kongregationssekretär und Generalprokurator der Kongregation von St. Ottilien in Rom und zeitweise auch Sekretär des Abtprimas der Benediktiner, vor.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 11. August 2012 um 09:30 Uhr
Weiterlesen...
 
Eröffnung der Wanderausstellung am 6. Juli 2012 im Museum Bayerisches Vogtland Hof

Führung durch die Wanderausstellung am 6. Juli 2012 im Museum Bayerisches Vogtland Hof durch den Präsidenten der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. Berthold GaßDie Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Leben - Werk - Bedeutung" wurde am Freitag, den 6. Juli 2012 um 19:30 Uhr im Museum Bayerisches Vogtland Hof eröffnet. Die Ausstellung versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Rathgeber nachzuspüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat.

Peter Nürmberger, Fachsbereichsleiter Kultur der Stadt Hof, begrüßte die zahlreichen Gäste der Eröffnungsfeier und führte in die Wanderaustellung und das Museum ein. Dr. Ludger Stühlmeyer, Katholischer Stadtkantor in Hof und Dekanatsmusiker für Hochfranken, stellte den Komponisten Johann Valentin Rathgeber vor. Der Titel des Impulsreferats lautete: “Das Ohr am Puls der Zeit – ein Klosterkomponist auf Tonsuche“. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung vom evangelischen Stadt- und Dekanatskantor Georg Stanek mit Musik von Valentin Rathgeber auf einem Portativ. Im Anschluss an die Eröffnung führte der Präsident der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. Berthold Gaß durch die Ausstellung.

Die Wanderausstellung kann noch bis 2. September 2012 im Gewölbesaal des Museums Bayerisches Vogtland Hof besichtigt werden.

Museum Bayerisches Vogtland
Sigmundsgraben 6, 95028 Hof
Tel. 09281 815-2700
www.museum-hof.de

Öffnungszeiten:
Di – So, 10 – 16 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Juli 2012 um 10:42 Uhr
 
Valentin Rathgeber nun auch auf Kathpedia

freie katholische Enzyklopädie KathpediaSeit kurzem ist der mainfränkische Barockkomponist Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) nun auch mit einer eigenen Seite auf "Kathpedia", der freien katholischen Enzyklopädie, vertreten. Den Artikel finden Sie unter "Valentin Rathgeber".

Die Kathpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer freien katholischen Enzyklopädie. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Primär sind katholische Christen zur aktiven Mitarbeit eingeladen. Oberste Richtschnur in allen Zweifelsfällen sind die Heilige Schrift zusammen mit der Tradition der Kirche, wie sie in den kirchlichen Lehrdokumenten, dem Katechismus der Katholischen Kirche sowie dem Kompendium des Katechismus dargelegt werden. Im Moment enthält die Kathpedia 6.776 Artikel in deutscher Sprache.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. Mai 2012 um 08:33 Uhr
 
Aufführung der Missa "Ego delectabor in Domino" am 17. Mai 2012 in Stift Schlägl/Oberösterreich

Am Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 10:00 Uhr (Christi Hilmmelfahrt) wird in einem Pontifikalamt unter der musikalischen Leitung von MMag. Dr. Rupert Gottfried Frieberger OPraem im Stift Schlägl, Mühlviertel in Oberösterreich, die Missa "Ego delectabor in Domino" ( Opus I/8) von Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) aufgeführt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 05. Mai 2012 um 19:57 Uhr
 
Eine CD für den Heiligen Vater zum 85. Geburtstag

CD-Livemitschnitt von der Barockvesper am 29. Oktober 2011 mit HH. Weihbischof em. Helmut BauerMartha Bergner aus Münnerstadt flog mit der bayerischen Delegation zum Geburtstag von Papst Benedikt XVI


Am 16. April 2012 feierte der Heilige Vater, Papst Benedikt XVI, in Rom seinen 85. Geburtstag. Aus diesem Anlass flog eine "hochkarätige" bayerische Geburtstags-Delegation angeführt von Ministerpräsident Horst Seehofer nach Rom. Die Delegation umfasste ca. 150 Vertreter aus Politik und Kirche. Aber es war auch Platz für rund 30 Frauen und Männer, die sich kirchlich sehr engagieren. Darunter auch die Liebhaberin der Kirchenmusik und mehrfache Kirchenchorleiterin Martha Bergner aus Münnerstadt, die sich auch in der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft stark engagiert. Die bayerische Delegation durfte nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit dem Heiligen Vater in der Capella Paolina im Sala Clementina dem Papst zu seinem Geburtstag gratulieren, wenn auch nicht jeder einzeln, so doch als Gemeinschaft.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 19. Mai 2012 um 15:55 Uhr
Weiterlesen...
 
Beiträge zu Johann Valentin Rathgeber in Musica Sacra 02/2012

In der Ausgabe 0Musica-Sacra2/2012 (April 2012) der Zeitschrift "Musica Sacra. Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik" (Offizielles Cäcilien-Verbands-Organ im Dienste der Liturgie und des kirchenmusikalischen Apostolats) des Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland sind gleich mehrere Beiträge erschienen, die sich mit dem Leben und Werk des Rhöner Barockkomponisten Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) beschäftigen.

Im Beitrag "Das Ohr am Puls der Zeit – der Klosterkomponist Johann Valentin Rathgeber. Fleißiger Kantorensohn mit spiraligem Studienweg" (Seiten 80 bis 81) widmet sich Dr. Ludger Stühlmeyer dem Leben und Werk Johann Valentin Rathgebers und nimmt dabei auch eine stilistische Einordnung vor. Eine Leseprobe zu diesem  Artikel finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. April 2012 um 12:06 Uhr
Weiterlesen...
 
„Octava Musica clavium octo musicarum“ - Opus I von Johann Valentin Rathgeber (1682-1750)

Deckblatt zur Canto-Stimme von Opus I, Zweitauflage von 1728Im Jahr 1721 veröffentlichte Johann Valentin Rathgeber (1682–1750) im Alter von 39 Jahren im protestantischen Verlagshaus Johann Jakob Lotter in Augsburg seine erste Werksammlung mit dem barocken Titel „Octava Musica clavium octo musicarum in Missis octo musicalibus“. Dieses Opus widmete er dem Abt von Banz, Freund und Förderer der Chor- und Orgelmusik, Benedikt Lurz (1674–1731). 

Opus I beinhaltet - wie sich bereits aus dem Titel ergibt - acht Messen vom Typus der Missa brevis für vier Solisten, gemischten Chor und Kirchentrio (zwei Violinen und Basso Continuo), deren Tonarten in der Oktav aufsteigen (F, G, A, B, C, D, Es, E). Jede der acht Messen hat einen eigenen Psalmvers als vorangestelltes Motto. Diese Psalmmottos haben jedoch keinen Bezug zur Messkomposition etwa im Sinne eines Cantus firmus. Mit ihnen preist Rathgeber acht sittliche Tugenden seines Abtes, wie sich aus der Widmung an Abt Benedikt von Kloster Banz ergibt. 

Die Kompositionen waren so beliebt, dass bereits im Jahr 1728 eine um zwei Requien erweiterte Zweitauflage folgte. Noch heute gehören diese Messen zum festen Bestandteil vieler Kirchenchöre.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. April 2012 um 12:21 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 13

Nächste Veranstaltung


Konzert anlässlich des 265. Todestags des Bad Neustädter Komponisten P. Felix Gaß OESA (1715–1752)

Am Sonntag, den 8. Oktober 2017 veranstaltet die Internationale Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. anlässlich des 265. Todestags des Bad Neustädter Barock- und Klosterkomponisten P. Felix Gaß OESA (1715-1752) um 1 ...

am 08.10.2017 in 19:30
in Jakobuskirche Bad Kissingen
Jakobuskirche Bad Kissingen

 
findet statt in
14 Tage 14 Stunden 28 Minuten

 

CD-Vorschläge

Ihr Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Aktuelle Umfrage

Wie finden Sie unsere neue Internetseite?
 

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Betrag: EUR

Zu den Favoriten

 
 
 

Wer ist Online?

Wir haben 82 Gäste online
TOP
TOP