Home Veranstaltungen Veranstaltungsorte Details - Wanderausstellung in Kloster Scheyern Montag, 08. August 2022

Keine aktuellen Veranstaltungen.



EMail Drucken

Veranstaltungsorte

Veranstaltung 

Wanderausstellung in Kloster Scheyern
Titel:
Wanderausstellung in Kloster Scheyern
Wann:
29.07.2013 - 01.10.2013 
Wo:
Kloster Scheyern - Scheyern
Kategorie:
Wanderausstellung

Beschreibung

Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) ist wohl der bekannteste mainfränkische Komponist, der als genialster und produktivster Meister des Barocks unter den zahlreichen Klosterkomponisten seiner Zeit gilt. Als süddeutscher Antipode Telemanns ist er ein wichtiges Bindeglied zwischen Barock und Klassik und eine Antwort auf die oft gestellte Frage, wie so kurz nach Bach Mozart möglich wurde. Bekannt wurde Rathgeber vor allem als Schöpfer des sogenannten „Augsburger Tafelconfectes“, einer Sammlung von vergnüglichen Liedern. Jedoch lag der Schwerpunkt seiner Arbeit auf Geistlicher Vokalmusik.

Die Wanderausstellung „Valentin Rathgeber (1682-1750). Leben – Werk – Bedeutung“ versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Rathgeber nachzuspüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat.

Im Jahr 1734 veröffentlichte Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Opus XIII "Cithara Davidis poenitentis", das er dem Abt des Benediktinerklosters Scheyern, Maximilian Rest (1680-1734) widmete. Es handelt sich hierbei um eine Sammlung von sechs Miserere, kirchlichen Bußpsalmen, und sechs Tantum Ergo.


(klicken Sie auf den Namen des Veranstaltungsort für eines Routenplan)

Veranstaltungsort

Kloster ScheyernKarte
Ort:
Kloster Scheyern   -   Website
Straße:
Schyrenplatz 1
PLZ:
85298
Stadt:
Scheyern
Bundesland:
Bayern
Land:
Land: de

Beschreibung

Das Kloster Scheyern ist ein bayerisches Benediktinerkloster im Erzbistum München und Freising. Die Abtei gehört der Bayerischen Benediktinerkongregation an und ist dem Heiligen Kreuz und Mariä Himmelfahrt geweiht.

Zu den wohl bekanntesten Gästen des Klosters zählt Papst Benedikt XVI. Der frühere Kardinal der Erzdiözese München und Freising besuchte jährlich das Benediktinerkloster im Norden Münchens zu Christi Himmelfahrt. Er schätzte die Zurückgezogenheit und die Ruhe, die er dort finden konnte.

Stifterin des Klosters war Gräfin Haziga, die spätere Frau des Grafen Otto I. von Scheyern. 1102 wurde das Kloster zur Abtei erhoben und unter päpstlichen Schutz gestellt.

Drei Standorte gingen dem heutigen Standort von Kloster Scheyern voraus. Die erste Gründung erfolgte im heutigen Bayrischzell. Das Kloster wurde nach ca. 10 Jahren nach Fischbachau verlegt. Im Jahr 1104 zog das Kloster auf den Petersberg bei Eisenhofen um. Nachdem Graf Otto V. von Scheyern als neuer Graf von Wittelsbach in die Burg Wittelsbach umgezogen war, zogen die Mönche im Jahr 1119 nach Scheyern.

Kloster Scheyern diente den Wittelsbachern bis 1252 als Familiengrabstätte. Im 13. Jahrhundert war das Kloster für seine Malschule und sein Skriptorium bekannt.

1803 wurde das Kloster im Zuge der Säkularisation aufgehoben. Die Gebäude wurden verkauft und wechselten mehrfach den Besitzer. Bereits am 20. September 1838 wurde das Kloster von König Ludwig I. von Bayern als Propstei wiedererrichtet und am 18. März 1842 zur Abtei erhoben.


(klicken Sie auf den Namen des Veranstaltungsort für eines Routenplan)

Kalender

<<  August 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Nächste Veranstaltung


zu dieser Zeit gibt es keine Veranstaltung.

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kategorien

Veranstaltungskategorien der Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.


by AG

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Betrag: EUR

Zu den Favoriten

 
 
 

Wer ist Online?

Wir haben 219 Gäste online
TOP
TOP