Home Thursday, 30 March 2017

Kammerkonzert "Meine Stimme klinge, meine Zunge singe" am 03.03.2013 in St. Ottilien
There are no translations available.

 
Ursula Mann und Christian Brembeck beim Kammerkonzert im Rittersaal St. OttilienAm 3. März 2013 fand im Rittersaal der Benediktinererzabtei St. Ottilien ein Konzert mit Werken Johann Valentin Rathgebers (1682-1750) statt. Zu Gehör kam Ausgewähltes und Erlesenes aus dem sog. "Augsburger Tafelconfect". Die Stücke wurden garniert mit Schlagarien für das Clavicembalo. Serviert wurden die Werke von Ursula Mann (Sopran) und Christian Brembeck (Cembalo).
 
Dargeboten wurden von den Künstlern heitere wie nachdenkliche Lieder so z. B. "Von der Music, ein Zeichen der Seligkeit", "Von der edlen Music", "Alleweil ein wenig lustig", "Von allerhand Nasen", "Von Erschaffung Adam und Eva" und "Von den Weibsbildern". Weitere Informationen zum Programm, zum "Ohrenvergnügenden und Gemüthergötzenden Tafelconfect", zu Johann Valentin Rathgeber und den Künstlern finden Sie hier.
 
Last Updated on Tuesday, 26 March 2013 20:59
 
Rathgebers "Tafel-Confect" am 10.02.2013 in Schloss Nymphenburg in München
There are no translations available.

 
Plakat zum Rathgeber-Konzert am 10.02.2013 um 11 Uhr in Schloss Nymphenburg, München
Am 10. Februar 2013 führt Martin Zöbeley, Musikwissenschaftler, Chorleiter und mit vielen Fähigkeiten begabter Musiker mit der Gruppe für Alte Musik München ein Konzert unter dem Titel
 
TAFEL - CONFECT
 
im Johannissaal des Schlosses Nymphenburg in München als Matinee um 11 Uhr auf. Das Programm wird ausschließlich mit Werken von Johann Valentin Rathgeber bestritten.
 
Karten sind zu € 18,- (ermäßigt € 15,-) ab 10 Uhr an der Konzertkasse erhältlich; Vorbestellungen unter Tel. 089 2608996 oder This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it .
 
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Veranstalters: http://www.vokal-ensemble-muenchen.de
 
Last Updated on Tuesday, 26 March 2013 21:31
Read more...
 
Domkapellmeister i. R. Prof. Siegfried Koesler verstorben
There are no translations available.

KoeslerDie Internationale Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. trauert um Domkapellmeister i. R. Prof. Siegfried Koesler, der am 01.12.2012 nach schwerer Krankheit in Würzburg im Alter von 74 Jahren von uns gegangen ist. Prof. Koesler war von 1971 bis 2002 Domkapellmeister an der Kilianskathedrale in Würzburg.

Mit Herrn Prof. Koesler verliert die Diözese Würzburg einen Freund und Förderer Johann Valentin Rathgebers und anderer mainfränkischer Komponisten. Beispielsweise war die Missa Opus I/1 in F-Dur "Declina a malo" unter Domkapellmeister Prof. Siegfried Koesler im ständigen Repertoire der Würzburger Domsingknaben. Sie wurde bereits unter Koeslers Vorgänger, Monsignore Franz Fleckenstein (Domkapellmeister am Würzburger Kiliansdom von 1961 bis 1971), ca. 1969 aufgeführt. Weitere Aufführungen dieser Messe unter Prof. Koesler erfolgten 1971, 1973, 1975 und 1977.Siehe hierzu auch die LP "Geistliche Musik fränkischer Meister des 17. und 18. Jahrhunderts. Würzburger Domorchester / Würzburger Domsingknaben / Faulstich / Koesler (Christophorus SCGLX 73820)".

Die Missa Opus I/2 in G-Dur "Fac bonum" wurde vom Würzburger Domchor in den Jahren 1980, 1982, 1986 und 1991 unter der Leitung von Prof. Koesler aufgeführt. 1991 erfolgte zudem eine Aufführung im Salzburger Dom, wo die Messe seither regelmäßig gesungen wird. Im Jahr 1991 wurden die Streicher durch zwei Oboen und ein Fagott ersetzt. Zudem wurden die Solistenpartien chorisch ausgeführt. In dieser Besetzung wird die Messe auch in Salzburg gesungen.

Unvergessen bleibt die Aufführung der Missa Opus XIX/2 "SS Martyrum" im Rahmen eines Festgottesdienstes mit HH. Herrn Weibischof Helmut Bauer am 4. Juni 2000 anlässlich des 250. Todestages Johann Valentin Rathgebers durch Domchor und Domorchester Würzburg unter der Leitung von Domkapellmeister Siegfried Koesler in Oberelsbach. Ein Live-Mitschnitt dieser Messe von Pfingsten 2000 im Würzburger Kiliansdom wurde durch die Int. Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. als CD "Valentin Rathgeber - Geistliche Werke" aufbereitet. Kurz vor dem Tod Prof. Koeslers ist hiervon eine Neuauflage erschienen. Auch die Chorleitertagung der Diözese Würzburg auf dem Volkersberg stand im Jubiläumsjahr im Zeichen Valentin Rathgebers.Einstudiert und in der Klosterkirche aufgeführt wurden dort unter der Leitung von Prof. Koesler u.a. die Missa V aus Opus XII und ein "Salve Regina" aus Opus V.

Zuletzt wohnte Prof. Koesler der Aufführung einer Barockversper zu Ehren des Hl. Benedikt am 29.10.2011 durch die Int. Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. in der kath. Wallfahrtskirche St. Kilian in Oberelsbach bei.

Last Updated on Monday, 07 January 2013 09:18
 
Hinweise auf die Wanderausstellung im Museum Bayerisches Vogtland in Hof im Bayerischen Rundfunk
There are no translations available.


Die Wanderausstellung Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Leben - Werk - Bedeutung im Museum Bayerisches Vogtland HofAm Freitag, den 6. Juli 2012 um 19:30 Uhr wurde die Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Leben - Werk - Bedeutung" im Museum Bayerisches Vogtland Hof eröffnet. Der Bayerische Rundfunk wies in den Kultur-Nachrichten des Senders B5 aktuell mit einem ca. 1,5 Minuten langen Beitrag auf die Ausstellungseröffnung hin. Den Beitrag können Sie hier nachhören.

Am Donnerstag, den 19. Juli 2012 schließlich folgte in der Zeit von 14:05 bis 15:00 Uhr ein ausführlicher Beitrag in der Sendung "KulturLeben" des Senders Bayern 2. Der ca. 4,5 Minuten lange Beitrag enthält eingehende Informationen zu Johann Valentin Rathgeber sowie Interviewbeiträge von Frau Dr. Barbara Stühlmeyer aus Hof und vom Präsidenten der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. Berthold Gaß. Er wird am 18.08.2012 in der Sendung "Heimatspiegel" in der Zeit von 05:03 bis 07.30 Uhr wiederholt. Den Beitrag können Sie hier nachhören.

Beide Beiträge stammen von Frau Annerose Zuber vom Korrespondentenbüro Hof des Bayerischer Rundfunks. Ihr gilt ein besonderer Dank für diese hervorragende Würdigung Valentin Rathgebers im Bayerischen Rundfunk!

Last Updated on Friday, 17 August 2012 14:42
 
Geistliche Musik Valentin Rathgebers am 29.07.2012 in Bayern 4 (Klassik)
There are no translations available.

Coverbild der CD Missa S.P. Benedicti - Johann Valentin RathgeberAm 29. Juli 2012 zwischen 22:05 und 23:00 Uhr sendet der Bayerische Rundfunk aus dem Studio Franken im Sender Bayern 4 (Klassik) Geistliche Musik Valentin Rathgebers.

Ausgestrahlt werden der Hymnus „Te Joseph celebrent“ zum Fest des Hl. Josef ( Opus XI/14), der Benedikt Hymnus „Laudem virum gloriosum“ ( Opus XIV/18), eine Lauretanische Litanei ( Opus V/1), ein „Salve Regina“, ein „Ave Regina“ und die Missa „S.P. Benedicti“ ( Opus III/3), die von der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. dem Hl. Vater, Papst Benedikt XVI, gewidmet wurde.

Ausführende sind: Margriet Buchberger, Sopran; Peter de Groot, Countertenor; Marco van de Klundert, Tenor; Hans Wijers, Bass; Monteverdi-Ensemble Würzburg: Matthias Beckert

Die Werke sind auch auf der CD „Missa S.P. Benedicti B-Dur - Valentin Rathgeber“ im Online-Shop der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V. erhältlich.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie hier.

Last Updated on Friday, 17 August 2012 15:07
 
"Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen" - Barockvesper zu Ehren des Hl. Benedikt in der Stiftskirche Banz
There are no translations available.

Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen - Die Musikerinnen und Musiker der Barockvesper zu Ehren des Hl. Benedikt in der Stiftskirche Banz Am 11. Juli feierte die katholische Kirche das Fest des Hl. Benedikt von Nursia (um 480-547), dem Verfasser der sog. „Regula Benedicti“, auf das sich das benediktinische Mönchtum gründet. Seit 1964 gilt er als einer der Patrone Europas. Ab dem 11. Jahrhundert wurde der Gedenktag des heiligen Benedikt an seinem Todestag, dem 21. März begangen. Mit der Erhebung des Festes des heiligen Benedikt in den liturgischen Kalender der Gesamtkirche wurde 1970 der Gedenktag jedoch auf den 11. Juli verlegt.

Auch Rathgebers Professkloster Banz gehörte bis zur Säkularisation 1803 dem Benediktinerorden an. Die Internationale Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. nahm den Gedenktag des Hl. Benedikt daher zum Anlass, in der Stiftskirche Banz eine Barockvesper mit Werken des Oberelsbacher Barockkomponisten zu gestalten. Der Vesper stand als Offiziant P. Dr. Placidus Berger, langjähriger Kongregationssekretär und Generalprokurator der Kongregation von St. Ottilien in Rom und zeitweise auch Sekretär des Abtprimas der Benediktiner, vor.

Last Updated on Saturday, 11 August 2012 09:30
Read more...
 
Eröffnung der Wanderausstellung am 6. Juli 2012 im Museum Bayerisches Vogtland Hof
There are no translations available.


Führung durch die Wanderausstellung am 6. Juli 2012 im Museum Bayerisches Vogtland Hof durch den Präsidenten der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. Berthold GaßDie Wanderausstellung "Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) Leben - Werk - Bedeutung" wurde am Freitag, den 6. Juli 2012 um 19:30 Uhr im Museum Bayerisches Vogtland Hof eröffnet. Die Ausstellung versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Rathgeber nachzuspüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat.

Peter Nürmberger, Fachsbereichsleiter Kultur der Stadt Hof, begrüßte die zahlreichen Gäste der Eröffnungsfeier und führte in die Wanderaustellung und das Museum ein. Dr. Ludger Stühlmeyer, Katholischer Stadtkantor in Hof und Dekanatsmusiker für Hochfranken, stellte den Komponisten Johann Valentin Rathgeber vor. Der Titel des Impulsreferats lautete: “Das Ohr am Puls der Zeit – ein Klosterkomponist auf Tonsuche“. Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung vom evangelischen Stadt- und Dekanatskantor Georg Stanek mit Musik von Valentin Rathgeber auf einem Portativ. Im Anschluss an die Eröffnung führte der Präsident der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft Oberelsbach e.V. Berthold Gaß durch die Ausstellung.

Die Wanderausstellung kann noch bis 2. September 2012 im Gewölbesaal des Museums Bayerisches Vogtland Hof besichtigt werden.

Museum Bayerisches Vogtland
Sigmundsgraben 6, 95028 Hof
Tel. 09281 815-2700
www.museum-hof.de

Öffnungszeiten:
Di – So, 10 – 16 Uhr

Last Updated on Saturday, 07 July 2012 10:42
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 5 of 12

Next Event


There is no upcoming event at this time.

CD Suggestions

Your Cart

VirtueMart
Your Cart is currently empty.

Current Poll

How do you like our homepage?
 

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Amount: EUR

To the Favorites

 
 
 

Who's online?

We have 141 guests online
TOP
TOP