Home Saturday, 27 May 2017

Valentin Rathgeber nun auch auf Kathpedia
There are no translations available.


freie katholische Enzyklopädie KathpediaSeit kurzem ist der mainfränkische Barockkomponist Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) nun auch mit einer eigenen Seite auf "Kathpedia", der freien katholischen Enzyklopädie, vertreten. Den Artikel finden Sie unter "Valentin Rathgeber".

Die Kathpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer freien katholischen Enzyklopädie. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Primär sind katholische Christen zur aktiven Mitarbeit eingeladen. Oberste Richtschnur in allen Zweifelsfällen sind die Heilige Schrift zusammen mit der Tradition der Kirche, wie sie in den kirchlichen Lehrdokumenten, dem Katechismus der Katholischen Kirche sowie dem Kompendium des Katechismus dargelegt werden. Im Moment enthält die Kathpedia 6.776 Artikel in deutscher Sprache.

Last Updated on Sunday, 27 May 2012 08:33
 
Aufführung der Missa "Ego delectabor in Domino" am 17. Mai 2012 in Stift Schlägl/Oberösterreich
There are no translations available.


Am Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 10:00 Uhr (Christi Hilmmelfahrt) wird in einem Pontifikalamt unter der musikalischen Leitung von MMag. Dr. Rupert Gottfried Frieberger OPraem im Stift Schlägl, Mühlviertel in Oberösterreich, die Missa "Ego delectabor in Domino" ( Opus I/8) von Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) aufgeführt.

Last Updated on Saturday, 05 May 2012 19:57
 
Eine CD für den Heiligen Vater zum 85. Geburtstag
There are no translations available.


CD-Livemitschnitt von der Barockvesper am 29. Oktober 2011 mit HH. Weihbischof em. Helmut BauerMartha Bergner aus Münnerstadt flog mit der bayerischen Delegation zum Geburtstag von Papst Benedikt XVI


Am 16. April 2012 feierte der Heilige Vater, Papst Benedikt XVI, in Rom seinen 85. Geburtstag. Aus diesem Anlass flog eine "hochkarätige" bayerische Geburtstags-Delegation angeführt von Ministerpräsident Horst Seehofer nach Rom. Die Delegation umfasste ca. 150 Vertreter aus Politik und Kirche. Aber es war auch Platz für rund 30 Frauen und Männer, die sich kirchlich sehr engagieren. Darunter auch die Liebhaberin der Kirchenmusik und mehrfache Kirchenchorleiterin Martha Bergner aus Münnerstadt, die sich auch in der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft stark engagiert. Die bayerische Delegation durfte nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit dem Heiligen Vater in der Capella Paolina im Sala Clementina dem Papst zu seinem Geburtstag gratulieren, wenn auch nicht jeder einzeln, so doch als Gemeinschaft.

Last Updated on Saturday, 19 May 2012 15:55
Read more...
 
Beiträge zu Johann Valentin Rathgeber in Musica Sacra 02/2012
There are no translations available.


In der Ausgabe 0Musica-Sacra2/2012 (April 2012) der Zeitschrift "Musica Sacra. Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik" (Offizielles Cäcilien-Verbands-Organ im Dienste der Liturgie und des kirchenmusikalischen Apostolats) des Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland sind gleich mehrere Beiträge erschienen, die sich mit dem Leben und Werk des Rhöner Barockkomponisten Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) beschäftigen.

Im Beitrag "Das Ohr am Puls der Zeit – der Klosterkomponist Johann Valentin Rathgeber. Fleißiger Kantorensohn mit spiraligem Studienweg" (Seiten 80 bis 81) widmet sich Dr. Ludger Stühlmeyer dem Leben und Werk Johann Valentin Rathgebers und nimmt dabei auch eine stilistische Einordnung vor. Eine Leseprobe zu diesem  Artikel finden Sie hier.

Last Updated on Wednesday, 18 April 2012 12:06
Read more...
 
„Octava Musica clavium octo musicarum“ - Opus I von Johann Valentin Rathgeber (1682-1750)
There are no translations available.


Deckblatt zur Canto-Stimme von Opus I, Zweitauflage von 1728Im Jahr 1721 veröffentlichte Johann Valentin Rathgeber (1682–1750) im Alter von 39 Jahren im protestantischen Verlagshaus Johann Jakob Lotter in Augsburg seine erste Werksammlung mit dem barocken Titel „Octava Musica clavium octo musicarum in Missis octo musicalibus“. Dieses Opus widmete er dem Abt von Banz, Freund und Förderer der Chor- und Orgelmusik, Benedikt Lurz (1674–1731). 

Opus I beinhaltet - wie sich bereits aus dem Titel ergibt - acht Messen vom Typus der Missa brevis für vier Solisten, gemischten Chor und Kirchentrio (zwei Violinen und Basso Continuo), deren Tonarten in der Oktav aufsteigen (F, G, A, B, C, D, Es, E). Jede der acht Messen hat einen eigenen Psalmvers als vorangestelltes Motto. Diese Psalmmottos haben jedoch keinen Bezug zur Messkomposition etwa im Sinne eines Cantus firmus. Mit ihnen preist Rathgeber acht sittliche Tugenden seines Abtes, wie sich aus der Widmung an Abt Benedikt von Kloster Banz ergibt. 

Die Kompositionen waren so beliebt, dass bereits im Jahr 1728 eine um zwei Requien erweiterte Zweitauflage folgte. Noch heute gehören diese Messen zum festen Bestandteil vieler Kirchenchöre.

Last Updated on Wednesday, 18 April 2012 12:21
Read more...
 
BR 4 Klassik gedenkt dem 330. Geburtstag Valentin Rathgebers
There are no translations available.


Podcast_BR-KLassikAm Dienstag, den 3. April 2012 gedachte der Bayerische Rundfunk im Sender BR 4 Klassik dem 330. Geburtstag des Oberelsbacher Barockkomponisten Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) mit einem Beitrag von Andreas Grabner in der Sendung "Allegro - Musik, Feuilleton & Klassik aktuell" (ab 06.05 Uhr). Der Beitrag wurde um 8.30 Uhr unter dem Titel "Was heute geschah * 03.04.1682: In Oberelsbach in der Rhön wird der Benediktinermönch und Komponist Johann Valentin Rathgeber geboren" ausgestrahlt. Die gesamte Sendung wurde ab 17.15 Uhr noch einmal wiederholt.

Der Beitrag zu Johann Valentin Rathgeber kann auf der Homepage des Bayerischen Rundfunks als Podcast nachgehört werden.

Last Updated on Friday, 06 April 2012 15:07
 
Aufführung der Missa "Laetatus Sum" am 06.05.2012 in Häggenschwil im Kanton St.Gallen/CH
There are no translations available.


Am Sonntag, den 6. Mai 2012 wird morgens um 09:30 Uhr im Gottesdienst in der Katholischen Kirche St. Notker im schweizerischen Häggenschwil im Kanton St.Gallen die Missa "Laetatus Sum" in D-Dur aus Opus I von Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) unter der Leitung von Alexander Seidel aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Ausführenden sind:
Kirchenchor St.Notker Häggenschwil mit GastsängerInnen
Beatrice Voellmy, Sopran
Burga Schall, Alt
Heinz A. Meyer, Tenor
Florian Heidecke, Bass
Ensemble St.Galler Kammersolisten
Alexander Seidel, Dirigent

Last Updated on Friday, 06 April 2012 11:45
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 6 of 12

Next Event


There is no upcoming event at this time.

CD Suggestions

Your Cart

VirtueMart
Your Cart is currently empty.

Current Poll

How do you like our homepage?
 

Spende mit Paypal

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der Internationalen Valentin-Rathgeber-Gesellschaft e.V.

Amount: EUR

To the Favorites

 
 
 

Who's online?

We have 346 guests online
TOP
TOP