EMail Print

Venues

Event 

Wanderausstellung im Dommuseum Fulda
Title:
Wanderausstellung im Dommuseum Fulda
When:
11.09.2011 - 31.12.2011 
Where:
Dommuseum Fulda - Fulda
Category:
Touring Exhibition

Description

Johann Valentin Rathgeber (1682-1750) ist wohl der bekannteste mainfränkische Komponist, der als genialster und produktivster Meister des Barocks unter den zahlreichen Klosterkomponisten seiner Zeit gilt. Als süddeutscher Antipode Telemanns ist er ein wichtiges Bindeglied zwischen Barock und Klassik und eine Antwort auf die oft gestellte Frage, wie so kurz nach Bach Mozart möglich wurde. Bekannt  wurde Rathgeber vor allem als Schöpfer des sogenannten „Augsburger Tafelconfectes“, einer Sammlung von vergnüglichen Liedern. Jedoch lag der Schwerpunkt seiner Arbeit auf Geistlicher Vokalmusik.

Die Wanderausstellung „Valentin Rathgeber (1682-1750). Leben – Werk – Bedeutung“ versucht in verschiedenen Themenfeldern dem Phänomen Rathgeber nachzuspüren, indem sie ihn in seine Zeit einordnet und den Kontext aufzeigt, in dem er gewirkt hat.

Die Eröffnung findet am Sonntag, den 11.09.2011 um 15:00 Uhr statt.


(click on the venue name for a map with route description)

Venue

Dommuseum FuldaMap
Venue:
Dommuseum Fulda   -   Website
Street:
Domplatz 5
ZIP:
36037
City:
Fulda
State:
Hessen
Country:
Country: de

Description

Das Dommuseum in Fulda liegt auf der Südseite neben dem Hohen Dom. Der Weg zum Museumeingang führt durch den sog. Domdechaneigarten, der als Lapidarium des Museums dient und zugleich einer der Bausteine des Gartenkulturpfades in Fulda ist. Das Dommuseum wurde als eine Raum- und Wegefolge entwickelt, die innerhalb der überlieferten Bausubstanz die verschiedenen Schichten der Kloster- und Bistumsgeschichte erschließt. Die Eingangshalle wurde als Neubauteil in die sensible bauliche Umgebung eingefügt.

Die Ausstattung des Museums ist so konzipiert, dass die historischen Räume der ehemaligen Seminarkapelle und der Domdechanei ihren eigenen Charakter behalten. Dabei sollte der Rundgang für die Museumsbesucher übersichtlich wie abwechslungsreich sein, räumliche Einheiten die thematischen Zusammenhänge unterstreichen: so wird die Mittelaltersammlung in spätmittelalterlichen Räumen gezeigt, die barocke Kunst in barocken Räumen. In der Eingangshalle werden die Besucher mittels exemplarischer Ausstellungsstücke auf die verschiedenen thematischen Bereiche des Museums eingestimmt.


Öffnungszeiten

01.04. - 31.10.
Dienstag - Samstag: 10.00 bis 17.30 Uhr
Sonn- und Feiertag: 12.30 bis 17.30 Uhr

01.11. - 31.03.
Dienstag - Samstag: 10.00 bis 12.30 Uhr 13.30 bis 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertag: 12.30 bis 16.00 Uhr
Montags geschlossen Geschlossen von 15. Januar bis 15. Februar
 
 

Regelmäßige Führungen

Dienstag - Freitag: jeweils 10.30 Uhr Samstag und Sonntag: jeweils 14.30 Uhr jeweils 14.30 Uhr
Anmeldung von Gruppen erbeten
 
 

Eintrittspreise

Erwachsene: 2,10 ~ Schüler: 1,30 ~ Gruppen: 1,60 ~

(click on the venue name for a map with route description)